Häufige Fragen

 

Wie lange dauert eine Behandlung?

Das ausführliche Erstgespräch einschließlich einer ersten "Kennenlern-Akupunktur" dauert üblicherweise 75 Minuten. Eine Akupunktur-Behandlung dauert ansonsten etwa 45 Minuten. Untersuchungen und Gespräche als Grundlage für das Erstellen von Folge-Kräuterrezepturen dauern 15 bis 20 Minuten.

Wie läuft eine Behandlung ab?

Zu Beginn einer jeden Behandlung findet ein kurzes Gespräch mit Zungen- und Pulsdiagnose statt. Anschließend folgt die Akupunkturbehandlung, bei der Sie für etwa 30 Minuten entspannt liegen. Danach kommen bei Bedarf zusätzliche Verfahren wie das Schröpfen oder eine Tuina-Massage zur Anwendung. Falls erforderlich verordne ich Ihnen eine Kräuterrezeptur. Diese wird Ihnen dann über eine entsprechende Apotheke oder Kräuterversand innerhalb zwei bis drei Tagen nach Hause geliefert.

Ist Akupunktur schmerzhaft?

Der Einstich der sehr feinen Akupunkturnadeln ist in meiner Praxis weitgehend schmerzfrei. Von der danach verbleibenden Nadel bzw. dem Akupunkturpunkt geht ein angenehmes Ziehen, Kribbeln oder strömendes Gefühl aus. Sie merken, dass die Nadel „arbeitet“. Unangenehme oder gar schmerzende Sensationen sind nicht erwünscht und versuche ich unter allen Umständen zu vermeiden. Die Einstichtiefe variiert je nach anatomischen Gegebenheiten zwischen einem Millimeter und mehreren Zentimetern. Die Anzahl der Nadel beträgt je nach Beschwerdebild vier bis 12 Nadeln.

Was für Nadeln verwende ich?

Ich verwende ausschließlich sterile Einweg-Nadeln aus Edelstahl. Vorzugsweise wähle ich Nadeln mit sehr feinem Durchmesser (0,2 bis 0,3 Millimeter). Die Lokalisation der Akupunkturpunkte bestimmt die Auswahl der Länge der Nadel: An Händen, Füßen und im Kopfbereich wähle ich kurze Nadeln, am Rumpf und Rücken längere Nadeln.

Therapiespektrum

Praxis & Service

Indikationen